Probleme beim Tablettenschlucken?

Das Thema Tablettenschlucken findet in Arztpraxen und Apotheken oft zu wenig Beachtung. Ärzte wissen häufig selbst nicht, wie groß, klein oder bitter die Tabletten oder Kapseln sind, die sie ihren Patienten verschreiben. Leiden Sie an einer "Schluck-Blockade"? Dann sprechen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker darauf an. Gemeinsam können Sie Lösungen finden, die Ihnen zukünftig das Tablettenschlucken erleichtern werden.

Schluckprobleme: Wohin mit der Tablette? Wie schlucke ich große Tabletten?

Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt oder man ist selbst davon betroffen…

Das Problem: Tabletten schlucken. Eine Hürde, die es zu überwinden gilt, denn die Einnahme der Tablette soll ja bewirken, dass es uns besser geht.


Worin liegt das Schluckproblem?

Die einen haben eine prinzipielle Abneigung gegen Tabletten, denn sobald die Tablette den Mund berührt, fühlt sich der Hals sofort zugeschnürt an und der Kopf blockiert. Das Schlucken wird zur Qual. Die Tablette verbleibt im Mund, löst sich schon langsam auf und wird oft bitter.

Die anderen leiden krankheitsbedingt unter Schluckstörungen oder Mundtrockenheit. Auch hier wird jede Tabletteneinnahme zur Tortur, gehört aber oftmals zum Alltag des Betroffenen.

Jeder kann betroffen sein. Schluckprobleme können von vielen Faktoren abhängen:

  • Der Kopf blockiert und der Schluckreflex scheint auszusetzen
  • Für Kinder wirkt die Tablette extrem groß und sie verweigern die Einnahme
  • Tabletten können sehr rau sein (ein glänzender bzw. glatter, rutschfähiger Überzug fehlt)
  • Bittere Tabletten sind wie eine Blockade im Hals: Schlecht schmeckende Medizin mag keiner
  • Ein trockener Mund verhindert das Rutschen und Schlucken der Tablette
  • Gerade ältere Menschen leiden oft an Mundtrockenheit
  • Krankheitsbedingte Schluckstörungen verhindern die Einnahme von Medizin

Die Folge:
Viele verzichten auf Medikamente oder nehmen Tabletten falsch ein

Erstaunlich ist, dass in etwa jeder Zehnte mit Schluckproblemen lieber auf seine Medikamente verzichtet oder sie aus Unwissenheit fehlerhaft einnimmt. Das bedeutet, Kapseln werden geöffnet und in Wasser aufgelöst oder Tabletten zerkleinert. Aber diese Art der Einnahme kann die Wirksamkeit der Medikamente beeinträchtigen. Im schlimmsten Fall kann das je nach Krankheit den Gesundheitszustand verschlechtern.


Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Für das Problem, keine Tabletten schlucken zu können, gibt es MEDCOAT® Schluckhilfe