Wer ist besonders von Schluckstörungen betroffen?

Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt oder man ist selbst davon betroffen…

Egal ob KinderErwachsene mit „Tabletten-Phobie“, Patienten mit neurologischen Defiziten oder alte Menschen.

Im Prinzip kann also jeder Probleme beim Tabletten schlucken haben. Es gibt aber einige Personengruppen, die öfter darunter leiden.

Kinder

Die große Tablette will einfach nicht durch den kleinen Kinderhals. Viele Eltern kennen das Drama, wenn ihre Kleinen krank sind. Zwar werden für Kinder Medikamente oft in kinderfreundlicher Form wie Saft oder Tropfen angeboten, doch ab einem gewissen Alter oder Gewicht reicht die Dosierung in diesen Darreichungsformen einfach nicht mehr aus. Dann müssen Kinder das Schlucken von Tabletten zunächst lernen, was vielen am Anfang sehr schwer fällt.

Bei welchen Medikamenten tun Kinder sich oft schwer?

  • Schlecht schmeckende Medikamente, wie Eisenpräparate oder Schmerzmittel.
  • Große Tabletten, wie Antibiotika.

Erwachsene mit „Tabletten-Phobie“

Auch Erwachsene, die nur gelegentlich Medikamente einnehmen müssen, haben zum Teil Probleme beim Tablettenschlucken. Sie bekommen schon beim bloßen Anblick der Tablette Panik und fragen sich, wie sie die dicken Dinger bloß runterbekommen sollen? Hinzu kommt die Angst, dass die Tablette im Rachen hängen bleiben könnte oder die vor einem Würgereflex. Die Betroffenen quälen sich dann lange, bis sie es endlich geschafft haben. Bei manchen ist die Abneigung allerdings so groß, dass sie die Medikamente lieber ganz weglassen.

Bei welchen Medikamenten tun sich "Tabletten-Phobiker" schwer?

  • Schmerzmittel, Antibiotika, Metformin.
  • Schlecht rutschende Kapseln.

Schon MEDCOAT® probiert?

Patienten mit neurologischen Defiziten

Der Schluckakt ist ein komplexer Vorgang, der zum größten Teil ohne unser bewusstes Zutun abläuft. Infolge von Schädigungen des Nervensystems, wie zum Beispiel nach einem Schlaganfall, bei Morbus Parkinson oder Demenz kann der Schluckvorgang gestört sein. Dies erschwert ganz wesentlich die Einnahme lebensnotwendiger Medikamente. Arzneimittel wie Antidepressiva oder Neuroleptika verursachen Mundtrockenheit als Nebenwirkung, was zu zusätzlichen Problemen beim Tablettenschlucken führt.

Bei welchen Medikamenten tun sich Patienten mit neurologischen Defiziten schwer?

  • Patienten mit neurologischen Defiziten tun sich generell schwer mit dem Schlucken. Insofern kann jede Tablette ein Problem darstellen.
  • Insbesondere Tabletten mit rauer Oberfläche erschweren das Herunterschlucken.

Alte Menschen

Viele ältere Menschen leiden unter Mundtrockenheit, was ihnen Probleme beim Tablettenschlucken bereitet. Ursache für die Mundtrockenheit liegt zum einen am Lebensstil. Ältere Menschen trinken oft einfach viel zu wenig. Zum anderen müssen viele ältere Patienten regelmäßig Medikamente einnehmen, die Mundtrockenheit als Nebenwirkung haben.

Bei welchen Medikamenten tun sich alte Menschen schwer?

  • Arthrose-Medikamente, Metformin, Antidementiva.
  • Medikamente in Kapselform rutschen bei Mundtrockenheit besonders schlecht.

Erstaunlich ist, dass mehr als die Hälfte der Menschen mit Schluckstörungen weniger als die verodnete Anzahl an Tabletten einnimmt. Etwa jeder Zehnte verzichtet sogar ganz darauf1.
Im schlimmsten Fall kann das je nach Krankheit den Gesundheitszustand verschlechtern.

Wie Sie mit einfachen Tricks die Einnahme von Tabletten erleichtern. Hier nachlesen

Mehr zum Thema Schluckprobleme in unserem Ratgeber

Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Nahrungsmitteln

Werden mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen, kann es zu einer Abschwächung oder Steigerung der Wirkungen kommen. Auch vermeintlich harmlose...

Mehr erfahren

Was ist eine Schluckstörung?

Wer hat nicht schon einmal mit einer dicken Halsentzündung im Bett gelegen und jeder Schluck war eine Qual? Oder sich beim Essen oder Trinken...

Mehr erfahren

Tabletten nehmen auf Reisen

Eine Auszeit nehmen und die Welt entdecken. Reisen zu historisch bedeutenden Orten, exotischen Zielen, anderen Kulturen und Klimazonen sind spannend...

Mehr erfahren

1 Bundesministerium für Bildung und Forschung (Newsletter 73): Probleme beim Pillenschlucken? – Praktische Tricks erleichtern das Einnehmen. Online. April 2015. [zuletzt abgerufen am 11.12.2019]
https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/probleme-beim-pillenschlucken-praktische-tricks-erleichtern-das-einnehmen-3266.php